Schellen-Sau war dabei

Am 09. Juni fand zum 18. Mal der Glocknerkönig, das beliebte Bergrennen über die höchst gelegene Passstraße Österreichs, statt. Auch der 1. Vorsitzende von Schellen Sau e.V., Josef Mayer, sowie Mitglieder und Freunde des Vereins haben an dem Rennen teilgenommen.

Und wir hatten so viel Glück mit dem Wetter. Wir fuhren bei strahlendem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen. Der viele Schnee, der über 2.000 Meter Höhe noch lag, zeigte, dass es auch anders hätte kommen können. Aus irgendeinem uns unbekannten Grund fand das Rennen heuer am zweiten Sonntag im Juni statt (sonst immer am ersten Sonntag) und es war eine glückliche Wahl. Eine Woche zuvor hätte bei den unglaublichen Niederschlägen das Rennen nicht wie gewohnt stattfinden können.

Beim „Classic-Rennen“ waren 27 km und knapp 1.700 Höhenmeter zu bewältigen. Jeder in seinem Tempo und jeder von uns hatte es auch geschafft und ist im Ziel angekommen. Es ist schon eine unglaubliche Atmosphäre, die während des Rennens herrschte. Schon vor dem Start staunten wir nicht schlecht, welche Masse an Radlern sich in Richtung Startlinie bewegten. Eine riesige Schlange von Radlern (hauptsächlich Rennradler) fuhr die Passstraße hinauf, dem Ziel auf über 2.400 Meter Höhe entgegen. Insgesamt sind fast 2.500 Teilnehmer im Ziel angekommen.

Die letzten Höhenmeter waren ein Erlebnis, da die Straße an beiden Seiten von Zuschauern gesäumt war und jeder im Ziel ankommende Radler angefeuert wurde. Das muss man wirklich erlebt haben.

Und die Ergebnisse? Die kann jeder Interessierte auf der Homepage des Veranstalters (www.glocknerkoenig.com) einsehen.

Text & Fotos: Stefan Rohde

Wir freuen uns, wenn Du diesen Beitrag teilst.
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Email this to someone
email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zum Schutz vor SPAM: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Schellen Sau e.V.