12 Stunden Spinning® Marathon in Wasserburg

Zum 8. Mal veranstalten wir unseren beliebten Stand-Radl-Marathon

Im Fit und Fun, Wasserburg am Inn

26.01.2019 ab 9:00 Uhr

Sporteln, Radeln, Schwitzen, Freunde und Bekannte treffen und dabei gutes tun!

Im Startgeld enthalten ist:

  • 12 Stunden Spinning®
  • Getränke (Wasser, Iso-Drinks)
  • Verpflegung (Obst, Gemüse, belegte Brote, 2 mal über den Tag verteilt warme Speisen)
  • 12 Instruktoren
  • Starterpaket
  • eine top Sound- und Lichtanlage
  • und wie immer: jede Menge Gaudi!

Der Stundenplan und die Presenter

9.00 Uhr Wolfgang Rädecke, Fit & Fun Team Wasserburg – “Energiegeladener Start in den Marathon 2019”
10:00 Uhr Alex Mitter, Schellen Sau Team
11:00 Uhr Sabine Kratzer, Forstern – “getrommelt & gepfiffen”
12:00 Uhr Sepp Mayer, Fit & Fun Team Wasserburg – “Wellig oder Kartoffelsuppe mit Wiener”
13:00 Uhr Nicolas Marion, Frankreich
14:00 Uhr Lenz Schmid, Babesham
15:00 Uhr Tom Groß, Fitness Alm Bad Endorf
16:00 Uhr Hermann Fellner, Fitness Alm Bad Endorf – “HÖREN    FÜHLEN    ENTSCHEIDEN”
17:00 Uhr Michael Boost, Berlin – “1000 km bis zum Meer”
18:00 Uhr Enza Papalo, Fit & Fun Team Wasserburg – “Emotions”
19:00 Uhr Vida Zsolt, Ungarn
20:00 Uhr Michael Köhldorfner, Fit & Fun Team Wasserburg


Nachbericht zum 8. Spinning Marathon

Strampeln für den guten Zweck

Jedes Jahr Ende Januar wird der Sportpark Fit und Fun in Wasserburg zum Spinning Mekka für Radler aus nah und fern. Denn, wenn der Verein Schellen Sau seinen Marathon Event mit Kultstatus organisiert, dann kommen die Standradfahrer aus ganz Bayern und darüber hinaus nach Wasserburg, um 12 Stunden für den guten Zweck in die Pedale zu treten. Dieses Jahr waren es über 140 Teilnehmer auf gut 120 Bikes. Die Nachfrage ist so groß, dass die Bikes bereits nach guten 24 Stunden alle reserviert waren.

Pünktlich um 9 Uhr konnte das Schellen Sau Team um den 1. Vorstand Sepp Mayer in der zur Spinningarena umfunktionierten Badmintonhalle den Startschuss geben, und die Schwungscheiben der Standräder setzten sich in Bewegung, um im Idealfall 12 Stunden lang am Laufen gehalten zu werden.

In der ersten Stunde wartete bereits eine riesen Überraschung auf die Teilnehmer und ganz speziell eine der Trainerinnen: Auf der Bühne hielt Instruktor Wolfgang um die Hand seiner langjährigen Mitfahrerin Enza an. Unter tosendem Applaus lagen sich beide minutenlang in den Armen – unnötig zu erwähnen, dass Enza den Heiratsantrag selbstverständlich annahm. Die beiden hatten sich vor 5 Jahren beim 4. Schellen Sau Marathon in Wasserburg kennengelernt. Auch das ist Spinning von und mit Schellen Sau.

Die weiteren Stunden wurden wieder vom alten Bekannten aber auch neuen Gesichtern präsentiert. Instruktoren aus Ungarn, Frankreich, Berlin, Forstern und die hauseigenen Trainer sorgten mit einem abwechslungsreichen Programm für die nötige Motivation. Denn ein Großteil der Teilnehmer hatte sich das Ziel gesteckt, die 12 Stunden alleine zu bewältigen. Andere teilten sich ein Radl mit Freunden. So kam jeder auf seine Kosten und erlebte wieder eine vielseitige und kurzweilige Sportveranstaltung.

Das Küchenteam um Traudi Mayer und Andrea Köhldorfner hatte sich mal wieder richtig ins Zeug gelegt und sorgte mit Kartoffelsuppe, Kaiserschmarrn, Lasagne, Kuchen, Wurstsalat, Obst und Gemüse für ausreichend Kaloriennachschub.

So vergingen die Stunden wie im Flug, und der 2. Vorstand Michael Köhldorfner aus Schnaitsee läutete nach elf Stunden mit seiner schon legendären “Après Ski” Stunde das Finale des 12 Stunden Spinning Marathons ein und sorgte noch einmal für Party-Stimmung bei den Teilnehmern.

Abschließend bedankte er sich bei allen, die zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen hatten. Allen voran galt sein Dank Hans und Anita Enzinger vom Fit und Fun für die kostenlose Überlassung der Halle, Sauna und Küche, der Sparkasse Wasserburg für die langjährige Unterstützung und der Firma Zosseder für die Hilfe beim Transport der Bikes von den umliegenden Fitness-Studios wie Fitnessalm Bad Endorf, Just Female Amerang, Babensham und Dorfen nach Wasserburg.

Außerdem bedankte er sich noch bei allen Teilnehmern, Helfern, Instruktoren, Kuchenbäckern und allen, die so eifrig mit angepackt haben. Denn, so sagte er: “Ohne die zahlreichen freiwilligen Helfer wäre ein Event dieser Größenordnung nicht zu stemmen. Es ist überwältigend, wie hier alle an einem Strang ziehen und den sozialen Hilfsgedanken von Schellen Sau mittragen.” Denn neben der sportlichen Betätigung steht bei der Veranstaltung eben auch der soziale Aspekt im Vordergrund.

Der Erlös des Marathons geht an die 22-jährige Lisa. Sie leidet an Friedreich Ataxi, einer degenerativen genetisch neurologischen Erkrankung, die sie früher oder später zu einem Leben im Rollstuhl zwingt. Lisa soll einen Begleithund bekommen, der ihr das tägliche Leben erleichtern wird. Die kostspielige Ausbildung des Hundes wird leider nicht von der Krankenkasse übernommen. Daher unterstützt Schellen Sau Lisa zunächst mit einem Betrag von 5000 Euro.

So war der 8. Schellen Sau Spinning Marathon wieder eine rundum gelungene Veranstaltung, die von den Teilnehmern mit viel Lob honoriert wurde: “Tolle Stimmung“, „Geniale Verpflegung“, „Vielen Dank für das ehrenamtliche Engagement“ und „die hervorragende Organisation“. Da wundert es nicht, dass ein Großteil der Teilnehmer bereits die Teilnahme im nächsten Jahr angekündigt haben.

Wir freuen uns, wenn Du diesen Beitrag teilst.
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Email this to someone
email

Schellen Sau e.V.