Hilfe für Fabian

ist ein aufgeweckter Junge im Alter von zweieinhalb Jahren. Er leidet aber an einer äusserst seltenen Krankheit. Er leidet an „Caudaler Regression“. Weltweit sind davon nur sehr wenig Fälle bekannt. In Europa sogar nur fünf. Bei Fabian ist die Krankheit sehr extrem.

Woher sie kommt wissen die Fachleute nicht. Sie bezeichnen sie als eine „Laune der Natur“. Fabians Unterleib ist nicht voll ausgebildet, seine Beine sind verkümmert. Er kann sie nicht benutzen, wie ein gesunder Mensch. Er kann sich nur auf seinen Händen fortbewegen und ist für lange Wege auf den Rollstuhl angewiesen.

Das Wachstum bereitet ihm Probleme, da sich sein Oberkörper normal entwickelt, seine Unterleib aber nicht mitwächst. Das macht viele schwere Operationen notwendig.

Fabians Eltern besitzen einen Bauernhof mit Mastvieh und opfern sich für ihren Sohn auf. Sie tun alles, um ihn am täglichen Leben teilhaben zu lassen, wie ein gesundes Kind.

Das alles verschlingt aber eine Unsumme an Geld und sehr viel Arbeit. Auf dem Hof sind viele Umbaumaßnahmen nötig, um die Umgebung rollstuhlgerecht umzubauen. So wurden vor kurzem erst ein behindertengerechtes Zimmer eingerichtet und eine Teil des Hofes für eine Fahrt mit dem Rollstuhl befestigt.

Die Umbauten gehen aber weiter. Bis jetzt ist erst ein kleiner Teil des Hauses umgebaut. Fast alles wurde dabei aus eigener Tasche bezahlt, nur ein winziger Teil stammt aus Zuschüssen der Pflegekasse.

Genau hier wollen wir ansetzen. Wir wollen helfen, dass für Fabian eine Umgebung geschaffen werden kann, die er mit dem Rollstuhl und auch aus eigener Kraft erkunden kann!

Wir bitten Sie daher: Helfen Sie Fabian und kaufen Sie unsere Kilometer auf dem Weg nach Venedig!