Hilfe für Alexander

Aktuell wollen wir und der Verein dem kleinen Alexander aus Waldhausen helfen. Er leidet an schwerer infantiler Zerebralparese, die durch Sauerstoffmangel bei der Geburt verursacht wurde. Der Vierjährige ist ständig auf die Hilfe seiner Eltern angewiesen. Er kann nicht alleine laufen oder sitzen. Die Ärzte bescheinigen ihm ein sehr großes Entwicklungspotential. Das heißt, dass es ihm mit der richtigen Therapie gelingen kann, an Selbständigkeit zu gewinnen.

Eine Therapien, von der man sich sehr viel Erfolg verspricht ist die Meerwasserauftriebstherapie. Diese hat schon vielen Kindern mit einem ähnlichen Krankheitsbild enorme Fortschritte gebracht. Leider ist diese Therapie sehr zeit- und kostenintensiv. Ein Therapieblock dauert 3 Wochen. Das Therapiezentrum befindet sich im Schwarzwald. Wenn Alexander auf diese Art der Therapie ansprechen würde, sind 3-4 Blöcke im Jahr nötig, um seine Entwicklung optimal zu fördern. Die Kosten der Therapie werden nur zum Teil von den Kassen übernommen. Unser Ziel ist es, dem kleinen Alexander und seinen Eltern an dieser Stelle unter die Arme zu greifen und ihm die Therapie im nötigen Umfang zu ermöglichen.